„100 zusätzliche Ausbildungsplätze…“ geht in die neunte Runde

13.05.2015 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Dank finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds in Zusammenarbeit mit den Agenturen für Arbeit konnten drei Azubis im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein im Januar ihre Ausbildung beginnen. Nach dem Motto „in Menschen investieren“ werden junge Erwachsene mit einer Behinderung gefördert.

In den Berufen Gärtner im Garten- und Landschaftsbau, Fachpraktiker im Verkauf und Kaufmann für Büromanagement starteten die Teilnehmenden in einen neuen Lebensabschnitt.

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein stellt für die Azubis den Stütz- und Förderunterricht und die soziale und psychologische Betreuung. Je nach Schulabschluss gehen die Azubis auf das trägereigene Förderberufskolleg, oder es entsteht eine Kooperation mit einer externen Berufsschule.

Das Programm sieht vor, dass die jungen Erwachsenen einen Großteil der Ausbildung in Betrieben verbringen. Natürlich werden die Teilnehmenden auch hier individuell betreut und gefördert. In einem Fall konnte bereits ein Kooperationsbetrieb gewonnen werden. Nach einem kurzen Vorpraktikum stimmte der Betrieb einer langfristigen Kooperation mit dem CJD Berufsbildungswerk Niederrhein zu.

 


Weitere Informationen unter: www.arbeit.nrw.de und http://ec.europa.eu/employment_social/esf/index_de.htm