1.000 Kinder und Jugendliche erlebten Sport, Spiel und Spaß

02.06.2014 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

1.000 Kinder und Jugendliche erlebten Sport, Spiel und Spaß beim 27. CJD Sportfestival

 

Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht war mit von der Partie

"Es waren faire und friedliche Wettkämpfe, vielen Dank!" So lautete das Fazit von Jens Letzig, im CJD verantwortlich für die Sport- und Gesundheitspädagogik, zum 27. CJD Sportfestival. Vier Tage lang erlebten mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche sowie ihre Betreuer Sport, Spiel und Spaß in Zwickau - auch ein Gewitterguss am Samstagnachmittag konnte die Freude nicht trüben. "Es war eine super Stimmung und tolles Wetter. Zwickau ist für uns ein sehr guter Gastgeber gewesen", meint Letzig weiter.

Ob bei den klassischen Wettkämpfen wie Schwimmen, Bogenschießen und Leichtathletik am Freitag oder beim Fun-Festival am Samstag, bei dem Elefantenrennen im Großkanadier oder ein Gladiotorenwettkampf angesagt waren: Für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen standen die Gemeinschaft und die Freude im Mittelpunkt. Das ist nicht selbstverständlich, denn die Teilnehmenden beim Sportfestival kommen aus unterschiedlichen Lebenswelten. Hier treffen Hochbegabte auf Jugendliche mit einer Lernschwäche sowie Schülerinnen und Schüler aus einer Eliteschule des Sports auf Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung.

Auch der Schauspieler und Musiker Jimi Blue Ochsenknecht war mit von der Partie: Er kämpfte am Samstag beim Fun-Festival gemeinsam mit Jugendlichen aus dem CJD sowie CJD Vorstand Matthias Dargel. Jimi Blue musste nicht lange überlegen, ob er den Spaß mitmacht: "Als ich gefragt wurde, ob ich mitmachen würde, war ich sofort dabei. Denn es ist lustig und hilft vielen Leuten."

Untergebracht waren die Teilnehmenden in einer großen Zeltstadt aus 148 Zelten im 04-Bad in Zwickau. Ein Küchenteam aus vier Köchen und 20 Helferinnen und Helfern sorgte für die Verpflegung. Insgesamt gingen zum Beispiel 1.500 Hamburger, 900 Pizzen sowie 200 Liter Kaffee über die Theke.