9200 Euro Spende

15.11.2013 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Dr. Hans-Albrecht Meyer-Stollwurde im vergangenen Monat 80 Jahre alt. Anstatt Blumen und Geschenken wünschte sich der bekannte Moerser von seinen Gästen eine Spende zu Gunsten des CJD BBW Niederrhein - des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. (CJD) Berufsbildungswerk Niederrhein. Die beachtliche Summe von 9200 Euro ist durch den Aufruf von Meyer-Stoll zusammen gekommen. Jetzt übergab er das Geld an Jürgen Macht, Jugenddorfleiter des CJD Berufsbildungswerk Niederrhein.

 

Auf die Frage, warum Meyer-Stoll gerade das CJD unterstützt, antwortete dieser tief aus dem Herzen heraus: „Das CJD ist meine Heimat. Ich liebe dieses Werk“. Seit Jahrzehnten ist er Freund und Unterstützer des CJD. Während seines Chemie-Studiums lernte er den Gründer des CJD, Arnold Dannenmann kennen und schätzen. Bereits zum dritten Mal unterstützt Meyer-Stoll mit einer Anlassspende das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein.

Dort werden rund 170 lernbehinderte, psychisch und sozial verletzte Jugendliche in 28 anerkannten Berufen ausgebildet.

Während ihrer Ausbildung besuchen sie die CJD Christophorus-schule Niederrhein – Berufskolleg. Die Jugendlichen wohnen teilweise bei Hauseltern oder im Internat. Das Ziel lautet, mit der bestandenen Abschlussprüfung vor den zuständigen Kammern den Sprung in ein eigenverantwortliches Leben zu schaffen.

„Mit meiner Spende möchte ich die Arbeit des CJD unterstützen und als Vorbild voran gehen“, so Meyer-Stoll. Die 9200 Euro fließen in den Sozialfonds des CJD. Dieser wurde für bedürftige junge Menschen, die im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein ihre Ausbildungen absolvieren, eingerichtet. „Gelegentlich springen wir mit einem Darlehen ein, wenn sich Zahlungen von Ämtern an unsere Auszubildenden verzögern und zum Beispiel die Miete gezahlt werden muss. Des Weiteren unterstützen wir, wenn besondere medizinische oder therapeutische Hilfe gebraucht wird und aus eigener Tasche nicht finanziert werden kann“, erklärt Jürgen Macht.

 

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter: www.facebook.com/cjd.bbw.niederrhein

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein als eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. versteht sich als ein von der christlichen Botschaft geprägtes Jugenddorf, das auf der Grundlage des christlichen Gottes- und Menschenbildes die ganzheitliche Förderung von jungen Menschen mit Behinderungen in der beruflichen Vorförderung und in der Ausbildung als oberstes Anliegen verfolgt.

Im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein werden derzeit rund 170 lernbehinderte Jugendliche im Rahmen einer beruflichen und sozialen Rehabilitation in 28 anerkannten Berufen ausgebildet. Während ihrer Ausbildung besuchen sie die CJD Christophorus-schule Niederrhein – Berufskolleg.

Die Jugendlichen wohnen teilweise bei Hauseltern oder im Internat. Das Hauselternmodell in Moers auf der Pestalozzistraße ist einzigartig. Die Jugendlichen werden sozial- und freizeitpädagogisch begleitet. Das Ziel lautet, mit der bestandenen Abschlussprüfung vor den zuständigen Industrie-, und Handels-, Landwirtschafts- und Handwerkskammern, den Sprung in ein eigenverantwortlich gestaltetes Leben zu schaffen. Aufgrund der intensiven und individuellen Förderung der Auszubildenden in den Werkstätten, im Berufskolleg und im Wohn- und Freizeitbereich bestanden Ende des letzten Ausbildungsjahres 92 % von ihnen die Abschlussprüfung vor den Industrie-, und Handels-, Handwerks- und Landwirtschaftskammern.