Afrikanische Gäste im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein

28.05.2013 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Ruander aus dem Moerser Partner-Kirchenkreis Kigali besuchten den Bildungsträger

Im Rahmen des ruandischen Partnerschaftsaustausches im Kirchenkreis Moers besuchte die Gruppe aus dem Kirchenkreis Kigali am Freitag, 24. Mai 2013 das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein in Moers-Utfort. Die Superintendentin Thérèse Mukamakuza, die mitgereisten Pastoren sowie Jugendliche der gleichzeitig stattfindenden Jugendbegegnung informierten sich über die Arbeit des CJD Berufsbildungswerk Niederrhein und die dort angebotenen Ausbildungsformen für lernbeeinträchtigte junge Menschen. Sichtlich beeindruckt von dem großen Gelände, den modern eingerichteten Werkstätten, unterschiedlichen Wohnformen der Auszubildenden und den hergestellten Produkten fragten sie immer wieder interessiert nach und schossen vor allem viele Erinnerungs-Fotos.

Zum Abschluss lud das CJD die afrikanischen Gäste zu einem zweiten Frühstück in die hauseigene Cafeteria ein.

 

Der evangelische Kirchenkreis Moers ist seit fast 30 Jahren mit dem Kirchenkreis Kigali der Presbyteri-anischen

Kirche von Ruanda partnerschaftlich verbunden. Der Besuch beinhaltet auch einen intensiven Austausch kultureller Erfahrungen, dazu gehörte das Kennenlernen von deutschen Ausbildungssystemen am Beispiel des Christlichen Jugenddorfwerkes in Moers.

Das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein bietet lernbeeinträchtigten jungen Menschen die Möglichkeit, in sieben verschiedenen Berufsfeldern eine Berufsausbildung zu absolvieren. Zusätzlich besuchen die Jugendlichen das Berufskolleg CJD Christophorusschule Niederrhein und wohnen zum größten Teil im Internat in Neukirchen. Die Ausbildung im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein erfolgt im Auftrag der Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen über das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein erhalten Interessierte unter www.cjd-bbw-niederrhein.de

und facebook.com/cjd.bbw.niederrhein.de