CJD Dortmund präsentiert Buch

18.07.2013 CJD Dortmund « zur Übersicht

Das neue Buch aus dem CJD Dortmund ist entstanden auf des Basis eines Projektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Kooperation zwischen der Technischen Universität Dortmund und dem CJD Dortmund unter dem Titel „ELoQ – zukunftsorientiertes Konzept zur Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen in der Logistik mittels barrierefreier Bildungstechnologie“ (2009 – 2012).

Das Hauptziel des BMBF-Projektes ELoQ besteht darin, einen wesentlichen Baustein zur zukunftsorientierten Ausbildung von Menschen mit und ohne Behinderung durch transferfähige Konzepte des Einsatzes neuer Medien der Berufsqualifizierung und damit die nachhaltige Etablierung neuer Medien als Lehr-, Lern- und Arbeitsmittel in der beruflichen Bildung von angehenden Fachlageristen und Lagerfachhelfern zu etablieren. In dem Buch werden die verschiedenen Facetten des Projektes vorgestellt und es wird in Beispielen aufgezeigt, wie im E-Learning-Bereich mit der Homepage des Projektes gearbeitet werden kann.

Das CJD Dortmund, in dem das Teilprojekt „Entwicklung und Umsetzung“ entstand, präsentierte auf Einladung des Landes NRW das Buch auf dem Landesgemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen und überreichte es Herrn Karl-Uwe Bütof, Ministerialdirigent im Wirtschaftsministerium.

 

 

Die Abbildung zeigt Herrn MD Bütof (dritter von links) mit dem überreichten Buch im Gespräch mit den CJD Mitarbeitenden Eva Wieber (rechts) und Dr. Peter Piasecki (zweiter von rechts).