Jubiläum: CJD Fachseminar für Altenpflege feiert Einjähriges

01.11.2013 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Am 01. November 2012 gründete das CJD Niederrhein sein

Fachseminar für Altenpflege (FSA). Angeboten werden seitdem die

Ausbildungen zum staatlich anerkannten Altenpfleger sowie seit Frühjahr 2013 die Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer. Insgesamt werden derzeit 66 Schüler ausgebildet. Für Mai 2014 plant das FSA Moers eine einjährige sowie dreijährige Pflegeausbildung. Im Rahmen der Fort-& Weiterbildungen werden unter anderem für Sozial- und

Gesundheitseinrichtungen individuell konzipierte Auffrischungskurse für Praxisanleiter angeboten.

Die Aufgabe von Altenpfleger und Altenpflegehelfern ist es, alte Menschen bei der Gestaltung des täglichen Lebens fachkompetent zu begleiten, zu pflegen und zu beraten. Seit einem Monat absolviert die 29jähirge Lucienne Brauer die Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin. Ursprünglich arbeitete die Moerserin in der Grafikbranche. Nach der Geburt ihres Kindes wollte Sie sich beruflich neu orientieren. „Schon in der Jugend interessierte ich mich für Menschen und deren Belange“, erzählt Lucienne Brauer. Der angehenden Altenpflegerin ist die Nähe zu den Menschen wichtig und deren Begleitung über eine längere Strecke. „Nicht zu verachten und ziemlich interessant sind natürlich auch die Karrierechancen“, erklärt Brauer. Der steigende Pflegebedarf im Rahmen des demografischen Wandels und der damit verbundene steigende Bedarf an Pflegefachpersonal machen die Altenpflege zu einem Beruf mit Zukunft. Zugleich bietet die Pflege eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten und interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben. „Wenn man gerne mit Menschen arbeitet, gerne praktisch tätig ist und gerne in einem Team arbeitet, ist man hier genau richtig“, erklärt Ingo Heysterman, stellv. Schulleiter.

 

Zu den Aufgaben der examinierten Altenpflegefachkraft gehört u.a. die selbstständige und eigenverantwortliche Betreuung und Pflege älterer Menschen. Die Planung, Durchführung und Überprüfung der Pflege sowie medizinisch-pflegerische Tätigkeiten ebenso wie die Gestaltung von Freizeitaktivitäten und die Unterstützung der selbstständigen Lebensführung.

Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger dauert drei Jahre, die zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer ein Jahr. Beide Ausbildungsgänge beinhalten sowohl theoretische sowie praktische Unterrichtsmodule. Hierzu gehören z.B. Berufliches Selbstverständnis, Geschichte der Pflege, Pflegewissenschaft, Pflegedokumentation und Qualitätssicherung, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde, Grund- und Behandlungspflege, Hygiene, Krankheitslehre, Ernährungslehre, Ethik, Geragogik, Kommunikation sowie Psychologie & Soziologie. „Unsere schülerorientierte Didaktik bietet die Möglichkeit auf die unterschiedlichen Lebenserfahrungen, Lernbiographien und Kompetenzausprägungen sowie soziale Hintergründe bzw. Unterstützungsmöglichkeiten zurückzugreifen

und diese als Ressource zu erfassen und zu fördern“, so Heysterman.

Eine hohe Lernbereitschaft im medizinisch-pflegerischen Gebiet und gute Sozialkompetenz sind unter anderem grundlegende

Zugangsvoraussetzungen für den Beruf der Altenpflegefachkraft. Zu den weiteren Voraussetzungen informiert Sie das CJD Fachseminar für Altenpflege gerne in einem persönlichen Gespräch. Die Ausbildung schließt mit einem dreiteiligen Examen (praktisch, schriftlich & mündlich) ab.

Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter: 02841/1409501