MdL Petra Vogt zu Besuch im CJD BBW Niederrhein

24.05.2013 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Petra Vogt, MdL besuchte CJD Christophorusschule Niederrhein

Bereits seit dem Sommer 2010 befinden sich die Schulleitungen der Förderberufskollegs in Nordrhein-Westfalen im Dialog mit den schulpolitischen Fachleuten der Landtagsparteien. Wichtig ist ihnen dabei, die Qualität der Förderung zur Sicherung des schulischen Teils der Berufsausbildung von lernbehinderten und sozial auffälligen Schülern zu erhalten. Eine qualifizierte Berufsausbildung stellt eine wichtige Voraussetzung dar für die gesellschaftliche Teilhabe Benachteiligter und damit auch für eine gelungene Inklusion.

Auf Einladung des Schulleiters Dietwald Wilms besuchte nun die schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Petra Vogt MdL, die CJD Christophorusschule in Neukirchen-Vluyn. Sie selbst war vor ihrem politischen Mandat Lehrerin an einem kaufmännischen Berufskolleg. Nun informierte sie sich ausführlich über die besonderen Erfordernisse, die für eine gelungene Berufsausbildung gegeben sein müssen, denn die Auszubildenden müssen ihre Abschlussprüfungen vor den entsprechenden Kammern ablegen wie die Absolventen anderer Berufskollegs auch. Die Aufgaben sind die gleichen wie für „normale“ Jugendliche.

Bei einem Rundgang durch einige Klassen erfuhr Frau Vogt im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern auch viel über ihre zum Teil recht schwierigen Lebenswege, Schicksale und Misserfolge. Einhellig waren sie aber der Meinung, dass sie aufgrund der guten Unterstützung nun ihr Leben in den Griff bekämen und auch die Berufsausbildung mit Erfolg abschließen würden. Frau Vogt ermunterte sie, ihren eingeschlagenen Weg fortzusetzen und sie forderte die jungen Leute auf, ihre Interessen den politisch Verantwortlichen vorzutragen. Einige Wünsche nahm sie schon mit auf den Weg zurück nach Düsseldorf. Sie war beeindruckt von der Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer, die nicht zu vergleichen sei mit der an ihrer früheren Schule, die Anforderungen seien gänzlich Andere.

An der CJD Christophorusschule Niederrhein werden die Auszubildenden in 35 verschiedenen Berufen unterrichtet. Die praktische Ausbildung erfolgt entweder im CJD Berufsbildungswerk in Moers, bei anderen Trägern aus der Region oder auch in normalen Betrieben. Außerdem wird ein Berufsorientierungsjahr in den Bereichen Holz-/Metalltechnik und Ernährung/ Hauswirtschaft und Gesundheit angeboten.

Die CJD Christophorusschule Niederrhein ist Teil des CJD Berufsbildungswerks Niederrhein.

Die Ausbildung im CJD ermöglicht beeinträchtigten jungen Menschen eine Chance auf den ersten Arbeitsmarkt und bietet Berufsvorbereitung und -ausbildung in zahlreichen Berufen des Handwerks, der Industrie, des Handels und der Dienstleistungen an.

Ziel der Berufsbildungswerke ist eine ganzheitliche Vorbereitung der jungen Menschen mit Behinderungen auf eine selbständige Zukunft. Die Ausbildung im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein erfolgt im Auftrag der Agentur für Arbeit.

Informationen über das CJD Berufsbildungswerk Niederrhein erhalten Interessierte im Internet unter www.cjd-bbw-neiderrhein.de

oder www.facebook.com/cjd.bbw.niederrhein